Matrex – Energie Balance

Matrex – Energie Balance

Bei einem Computer nennt man es „festgefahren“ – es geht scheinbar nichts mehr, kein Programm will funktionieren der Computeranwender schaltet dann auf den Knopf  „Reset“.
So ähnlich kann man die Matrex – Balance – Methode beschreiben.
Die Energie – Therapeutin stellt einen energetischen Zustand im Organismus her, wie er war, als noch alles gut funktionierte.

Übersicht

  1. Sorgenabschüttler
  2. Nichts-Denken
  3. Energie fließen lassen
  4. Finger wachsen lassen
  5. Zwei-Punkte-Methode
  6. Matrex bei sich selbst – Thymus, Herz/Lunge, Leber, Leisten
  7. Matrex bei anderen
  8. Wirbelsäulenbalance

Veranstaltungsort:
Praxis Simone Jaehner, Bredowstr. 38, 15366 Hoppegarten / Waldesruh

Termine:

Matrex Teil 1,  mit Tanja Rex
Mittwoch 21.11. um 17.30 Uhr

Matrex Teil 2, mit Tanja Rex
Mittwoch, 12.12.18 um 17.30 Uhr

Nähere Informationen zu allen Veranstaltungen erhalten Sie über mail@simonejaehner.de oder telefonisch über 030/565 98 635, 0173/64 20 802

Wir freuen uns auf Sie!

Lachyoga

Individuelles Stressmanagement mit der Mehr-Lachen-Methode®

Ein ausgewogenes und für Sie stimmiges Verhältnis von Arbeit und Privatleben als Grundvoraussetzung für ein erfülltes Leben. Was kann ich selber beeinflussen? Wo liegen meine Ressourcen für Motivation und die Aktivierung meiner eigenen Energiequellen? Sie lernen Strategien für eine positive Begegnung mit stressauslösenden Situationen kennen und erfahren, wie Ihr Unterbewusstsein fast „automatisch“ für Sie arbeitet.

Überprüfen Sie Ihren eigenen Energiehaushalt und nutzen Sie Freiräume für sich. Im Kurs erleben Sie die sofortige Wirkung der Mehr-
Lachen-Methode®, die im Alltag unauffällig, immer und überall anwenden können.

Lachen ist gesund und hat viele gesundheitsfördernde Aspekte:

  • stärkt das Immunsystem und die Herzgesundheit
  • bringt Kreislauf und Stoffwechsel in Schwung
  • reichert das Blut mit frischem Sauerstoff an

Mehr-Lachen-Methode® mit Lachyoga-was ist das?

  • ein einzigartiges Konzept für jeden, der präventiv etwas für seine Gesundheit und sein mentales Wohlergehen tun möchte
  • die Kombination aus Lachen und Yoga-Atemübungen sowie Dehnungsund Klatschübungen
  • gelacht und geatmet wird im Stehen, Gehen und Bewegen

Es ist die einzige Übungsform, mit der Sie gezielt das Zwerchfell trainieren können und wirkt wie ein inneres Jogging. Es gerät in Schwingungen, ohne dass es einer speziellen Technik bedarf.

Auf spielerische Art und Weise werden Sie angeleitet, erheiternde Bewegungsabläufe mitzumachen. Der Spaß steht im Vordergrund.
Das Lachen kommt von ganz allein durch den Zündfunken des Mitmachens. Der Effekt: Glückshormone werden aktiviert, Stresshormone werden abgebaut. Das fördert die positive Lebenseinstellung und Zufriedenheit, minimiert die Krankheitsanfälligkeit und steigert die Zeit der Schmerzfreiheit.

Kreativität und das Vermögen, sich selbst zu entspannen entwickelt sich ebenso wie die Fähigkeit, krankmachende Verhaltensmuster neu zu organisieren oder ganz zu durchbrechen.

Sie können es, jeder kann es ganz gleich wie alt Sie sind.

Gönnen Sie sich ein Stündchen Lachen ohne Grund.

Fühlen Sie sich gut, ausgeglichen, fröhlich und entspannt.

Personaltraining Kerstin Klein-Peters
E-Mail: kerstin@klein-peters.de
Telefon: 033056-789560
Handy: 0177-9284176

Termine:

29.11.2018 um 19:00 Uhr

Organspende – Was bedeutet das eigentlich?

Organspende

Vortrag mit anschließender Diskussion 05.12.18

Anfang September 2018 hat der Gesundheitsminister Jens Spahn einen deutlichen Vorstoß gewagt. Er möchte auch für Deutschland die Widerspruchsregelung einführen. Das würde bedeuten, dass wir Bürger automatisch der Organspende zustimmen, wenn wir nicht explizit widersprechen.

Das Thema ist sehr komplex, weil es mehrere Facetten anspricht. Neben den Aspekten: Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe für den Menschen, der ein Organ benötigt, enthält es auch weitere Inhalte: z.B. Was bedeutet eigentlich Tod, allgemein und vor allem konkret Hirntod (denn dieser ist Bedingung für eine Organspende)? Welcher kulturelle und ökonomische Kontext liegt dem Phänomen Organspende zugrunde? Gibt es ggf. sogar Aspekte, die über das materialistische Weltbild hinausreichen (Stichwort: Quantenverschränkung)? Welche Konsequenzen hat eine Organspende für den Spender, den Nutzer und ggf. auch für die Angehörigen? Welche zentralen Studien, Erfahrungen und bisherige Erkenntnisse liegen zum Thema vor uam.

All diese Aspekte möchte ich in meinem Vortrag, mit anschließender Diskussion, beleuchten und Sie mitnehmen auf eine Reise in ein für die meisten Menschen unbekanntes medizinisches und psychologisches Gebiet, welches in den Medien überwiegend auf den Aspekt der Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe reduziert wird.

Jetzt ist es höchste Zeit sich mit dem Thema Organspende intensiv auseinander zu setzen, um für sich selbst eine gute Entscheidung treffen zu können. Noch ist das Gesetz nicht beschlossen. Ich möchte Sie deshalb einladen sich selbst ein Bild zu machen, Informationen zum Gegenstand zu erhalten und diese rational zu beurteilen.

Veranstaltungsort:
Praxis Simone Jaehner, Bredowstr. 38, 15366 Hoppegarten / Waldesruh

Referentin:   
Dipl. Psych. Ines Sperling www.privatpraxis-sperling.com

Termine:
05. Dezember 2018
Dauer:    18-19.30 Uhr  Vortrag mit Diskussion

Investition:
Preis pro Teilnehmer: € 12,-

Anmeldungen:  mail@simonejaehner.de oder telefonisch  030/565 98 635, 0173/64 20 802

Wir freuen uns auf Sie!

Der psychogene Tod

„Der psychogene Tod“ – Vortrag von Ines Sperling

Wieviel Einfluss haben wir auf unseren eigenen Tod?
Psychologische Aspekte, die den Todeseintritt beeinflussen.

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, ob Sie aktiv Einfluss nehmen können auf Ihren Tod? Sicher denken Sie jetzt, wenn ich viel rauche, zu viel arbeite, ungesund lebe, dann verkürze ich mein Leben aktiv. Andersherum, lebe ich gesund, kann ich mir vielleicht ein paar Jahre dazu verdienen. Aber das Wörtchen „vielleicht“ ist der Schlüssel in der Geschichte, denn wenn ich nicht weiß, wie viele Jahre für mich vorgesehen sind, dann kann ich mich auch darauf nicht wirklich beziehen.

Kennen Sie das Phänomen, dass eine sterbende Oma noch so lange wartet, bis ihr geliebter Sohn aus dem Ausland anreist und erst dann in Ruhe ihre Augen schließt. Oder kenne Sie die Geschichte von dem Mann, der in einem Kühlhaus eingeschlossen war und erfror. Als man am nächsten Morgen das Kühlhaus öffnete, stellte man fest, dass das Kühlaggregat nicht funktionierte und im Kühlhaus normale Temperaturen vorherrschten. Wussten Sie, dass Angst zum Tode führen kann? Und dass VoodooZauber wirkt? Können Sie sich vorstellen, dass man nicht am Krebs, sondern an der Diagnose zugrunde gehen kann? Es gibt auch einen Liebestod und einen Tod der durch Heimweh entsteht. Überschreitet man ein Tabu, kann es gesundheitliche Folgen haben, gar den Tod bedeuten. Sicher haben Sie auch davon gehört, dass Menschen, die innerlich kämpfen den Herzinfarkt besser überstehen. Welche Faktoren dabei zusammen kommen müssen und welche Konsequenzen das für uns im Alltag hat, erfahren Sie im Vortrag.

All dieses Phänomenen wollen wir auf den Grund gehen und am Ende eigene Erfahrungen in einer kleinen Diskussionsrunde austauschen.

 

Veranstaltungsort:
Praxis Simone Jaehner, Bredowstr. 38, 15366 Hoppegarten / Waldesruh

Referentin:

Dipl. Psych. Ines Sperling www.privatpraxis-sperling.com

Termin: 

Dauer: 18.00-19.30 Uhr         Vortrag mit Diskussion

Investition:
Preis pro Teilnehmer: € 12,-

Anmeldung:  mail@simonejaehner.de oder telefonisch über 030/565 98 635, 0173/64 20 802

Wir freuen uns auf Sie!

 

Die Kunst des Kaffeegrundlesens

„Die Kunst des Kaffeegrundlesens“ – Kurs mit Tanja Rex

Wusstet Ihr, dass eine Kaffeetasse „Nachrichten“ enthält? Nachrichten für euch? Nein. Dann lasst euch überraschen und in die Kunst des Kaffeegrundlesens von Tanja Rex einweihen. In Osteuropa hat das Kaffeegrundlesen eine lange Tradition und wird z. T. als Zeitvertreib betrieben, doch es ist viel mehr.

Tanja ist gebürtige Tschechin (Marienbad) und lebt seit ca. 30 Jahren in Berlin. Sie ist erfahrene Reikimeisterin und spirituelle Lebensberaterin. Sie beherrscht die Kunst des Kartenlegens genauso wie die des Kaffeegrundlesens. Viel Wissen ist in ihr, das sie gern weiter gibt.

Lasst euch die Zeichen in eurer Tasse erklären und lernt sie selbst zu deuten. In Zukunft wird das Kaffeetrinken damit auch spannend und interessant.

Veranstaltungsort:
Praxis Simone Jaehner, Bredowstr. 38, 15366 Hoppegarten / Waldesruh

Termin:

Honorar:
€ 90,-

Um verbindliche Anmeldung bis zum 25.10.18 wird gebeten unter: mail@simonejaehner.de oder telefonisch über 030/565 98 635, 0173/64 20 802

Für evtl. Nachfragen steht Tanja selbstverständlich zur Verfügung unter:

Tel.: 0172/16 29 473

Wir freuen uns auf Sie!